Nachhaltigkeit im Transportwesen

Muss kein Widerspruch sein, die Falk Albrecht GmbH unternimmt seit Jahren viele Anstrengungen
um unseren Beitrag zu leisten indem wir Ressourcen schonen, neue Technologie nutzen und so nachhaltig wie möglich zu sein.
spedition-albrecht-logo-blatt-nachhaltigkeit

Das Konzept der Nachhaltigkeit

zielt darauf ab, ökologische, soziale und wirtschaftliche Bedürfnisse in Einklang zu bringen und eine langfristige Lebensfähigkeit der Systeme zu gewährleisten, die wir nutzen, um unser Leben zu unterstützen.

Dazu gehören Maßnahmen

wie der Schutz natürlicher Ressourcen, die Reduzierung von Abfällen und Verschmutzung sowie die Förderung einer nachhaltigen Wirtschaft und Gesellschaft.

Als mittelständiger Spediteur und Logistikdienstleister sind wir nur ein kleines Rädchen im ökonomsichen und ökologischem System und müssen uns auch täglich dem Wettbewerb stellen wenn wir Stahl, Papier oder Landmaschinen nach Südeuropa fahren und für Sie Wein, Orangen oder andere liebgewonnene Spezialitäten aus Spanien, Frankreich oder Portugal mitbringen und das in einem Zeitfenster von 2-3 Tagen uner Einhaltung aller Vorschriften und Rahmenbedingungen.

Trotzallem sind wir uns unserer Verantwortung von Nachhaltigkeit im Transportgewerbe bewußt und ist von zentraler Bedeutung, um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und unsere Umwelt zu schützen. Die Falk Albrecht GmbH setzt auf umweltfreundliche Transportlösungen, indem wir moderne, emissionsarme Fahrzeuge (Euro 6) einsetzen. Alle Fahrzeuge werden in einem Intervall von 3 Jahren erneuert, so dass nur umweltfreundliche Fahrzeuge nach dem neuesten Stand der Technik eingesetzt werden.

Daneben verwenden wir Telematik und Fleetmanagement-Systeme um den Kraftstoffverbrauch stets im Blick zu haben und jederzeit den CO2 Fußabdruck pro Sendung berechnen zu können.

Weitere Maßnahmen sind:

              • Regelmäßige Fahrerschulungen
              • Fleet Management
              • Routenplaner
              • Optimierung von Prozessen durch Digitalisierungsprojekte
              •  

Das sind alles kleine aber wichtige Schritt zu einer Nachhaltigkeit im Fernverkehr. Wenn Alternative Antriebe wie Wasserstoff oder Elektro sowie die nötige Infirastruktur für den Fernverkehr zu wirtschaftlichen Bedingungen zur Verfügung stehen, werden wir auch über diese Schritte nachdenken.