Ladungssicherung - nehmen wir sehr ernst!

Die Ladungssicherung ist in vielen Ländern gesetzlich vorgeschrieben und dient dazu, Unfälle und Schäden an Gütern sowie Personen zu vermeiden.
 
Es gibt verschiedene Methoden zur Ladungssicherung, die je nach Art der Ladung und dem Transportmittel variieren können. Hier sind einige allgemeine Methoden zur Ladungssicherung:
        1. Stauung: Die Ladung wird so positioniert, dass sie sich gegenseitig stützt und stabil bleibt. Die Ladung sollte sich nicht bewegen oder verrutschen können.
        2. Verzurrung: Die Ladung wird mit Gurten, Ketten oder Seilen befestigt, um sie an Ort und Stelle zu halten. Die Befestigungspunkte müssen stark genug sein, um die Ladung zu halten.
        3. Blockieren: Die Ladung wird mit geeigneten Hilfsmitteln wie Keilen, Stopfen oder Polstern blockiert, um ein Verrutschen oder Umkippen zu verhindern.
        4. Abdecken: Die Ladung wird mit einer Plane oder einem Netz abgedeckt, um sie vor äußeren Einflüssen wie Wind, Regen oder Schmutz zu schützen.
 
Die Beteiligten bei der Ladungssicherung sind in erster Linie der Fahrer des Transportfahrzeugs und der Verlader der Ladung.
  • Der Fahrer ist verantwortlich für die Ladungssicherung während des Transports und muss sicherstellen, dass die Ladung ordnungsgemäß gesichert ist, bevor er losfährt.
  • Der Verlader ist dafür verantwortlich, die Ladung so zu verpacken und zu stapeln, dass sie während des Transports nicht verrutscht oder beschädigt wird.

Auf dieser Seite finden Sie einige Beispiele und Erläuterungen zu dem Thema Ladungssicherung und wie wir das Thema behandln zum Schutz Ihrer Güter aber auch von Personenen.

Wir unterscheiden auch nochmal zwischen Auflieger und Zugmaschinen:

  • Zugmaschine – alle wichtigen Informationen als PDF verfügbar
  • Unsere Auflieger sind mit den besten Sicherheitsstandards ausgestattet.
  • Die entsprechenden Zertifikate finden Sie auf unserer Download Seite

Lochleiste

in Aufliegern dienen bei der Ladungssicherung als flexible Befestigungspunkte. Sie sind in den Seitenwänden oder am Boden des Aufliegers eingelassen und ermöglichen das Einhaken von Sicherungsmitteln wie Spanngurten, Sperrbalken oder Netzen an verschiedenen Positionen.

Dadurch können die Ladungssicherungsmittel je nach Größe, Form und Gewicht der Ladung individuell und optimal positioniert werden. Dies bietet eine hohe Flexibilität in der Ladungssicherung, da unterschiedlichste Ladungen effektiv gesichert werden können, was die Sicherheit während des Transports maßgeblich erhöht.

Antirutschmatten

verhindern dass verrutschen der Ware. Wir nutzen nur hochwertige Antirutschmatten mit entsprechenden Zertifikaten, die Sie in unserem Downloadbereich finden.

 

Spanngurte

spielen eine zentrale Rolle bei der Ladungssicherung in unseren LKWs, da sie eine effektive Methode bieten, um die Ladung sicher und fest auf der Ladefläche zu fixieren. Sie dienen dazu, die Güter gegen die Bewegungen und Kräfte, die während des Transports auftreten können (wie Bremsen, Beschleunigen oder Kurvenfahren), zu sichern.

Dies verhindert, dass die Ladung verrutscht, umkippt oder herunterfällt, was nicht nur die Sicherheit der Ladung selbst, sondern auch die Verkehrssicherheit wesentlich erhöht. Durch den Einsatz von Spanngurten wird sichergestellt, dass die Ladung die gesamte Fahrt über stabil bleibt und unbeschädigt am Zielort ankommt.

Gerade bei unseren Stahltransporten, Gefahrgut, Papier, Abfall oder hochwertige Elektronik ist eine vernünftige Ladungssicherung durch Spanngurte unabdingbar.

Entsprechende Zertifikate finden Sie auf unserer Downloadseite.

Spannbalken

auch als Sperrbalken bekannt, werden bei der Ladungssicherung eingesetzt, um Ihre Güter in unseren Fahrzeugen festzuklemmen und zu stabilisieren.

Sie werden zwischen den Wänden des Laderaums eingespannt und üben Druck aus, um die Ladung zu fixieren und ein Verrutschen oder Umkippen während des Transports zu verhindern. Dies ist besonders wichtig bei nicht vollständig beladenen Transportmitteln oder z.B bei unseren hochwertigen Getränketransporten, die anfällig für Bewegungen sind, und trägt entscheidend zur Sicherheit während des Transports bei

Kantenschoner

werden von uns eingesetzt, um die Kanten Ihren verpackten Gütern vor Beschädigungen durch Umreifungsbänder, Gurte oder Ketten zu schützen. Sie verteilen den Druck gleichmäßig über eine größere Fläche, um zu verhindern, dass das Ladegut durch zu straffe Sicherungsmittel beschädigt wird. 

Gleichzeitig helfen sie dabei, das Verrutschen der Ladung während des Transports zu verhindern, indem sie die Reibung zwischen Ladegut und Sicherungsmitteln erhöhen, was zu einer sichereren und stabileren Ladung führt.

Weitere Beispiele für Ladungssicherung finden Sie hier: